Zum Hauptinhalt springen

Prozessautomatisierung

Modellbasierte Applikationserstellung

Intelligente Prozessautomatisierung

Mit der BPM inspire Execution für die intelligente Prozessautomatisierung (iBPMS) wird die individuelle Business-Applikation für jede Fachabteilung möglich. Lösungen müssen heute nicht mehr programmiert oder vorher in Standard-Software entwickelt werden. Mit der modellbasierten Anwendungserstellung, der Low Code-Technologie, dem Native Code-Generator sowie durch Verwendung künstlicher Intelligenz, PM-Modulen und modernen digitalen Assistenten (MR.KNOW) kann jeder Projektmanager Prozesse übergreifend digitalisieren.

Innovationen nutzen.

Erfindergeist begeistert

Seit 1996 beschäftigen wir uns mit der Automatisierung von Prozessen und viele namhafte Unternehmen vertrauen unserer Expertise. Unsere Execution wurde u.a. vom Fraunhofer-Institut sowie in einer Vielzahl von Leistungstests als leistungsstärkste Engine ausgezeichnet. Mit dem von uns entwickelten Native Code-Generator können wir daher einfach besser skalieren als interpretierende Systeme. Nicht durch Zufall gelten wir z.B. als Erfinder der intelligenten Versionierung und Anpassung laufender Prozessinstanzen und können immer wieder mit zahlreichen Innovationen unsere Kunden begeistern.

Keine Kompromisse.

Schluss mit Programmierung

Mit der modellbasierten Anwendungserstellung sparen Sie hohe Entwicklungskosten und erwecken Ihre Prozesse zum Leben. Mit BPM inspire können unmittelbar aus fachlichen BPMN-Modellen automatisierte Aktivitäten abgeleitet und Geschäftsregeln angepasst werden. Das System unterstützt Case Management, DMN-Entscheidungstabellen und verfügt über eine Rule Engine sowie eine integrierte Benutzerverwaltung. Als Besonderheit werden mit Rapid Application und Low Code zusätzlich bereits Vorschläge für mögliche Oberflächen und digitale Assistenten angezeigt. Natürlich können Projektmanager die Prozesse jederzeit überwachen, verfolgen und verbessern.

Systeme integrieren.

Daten dort, wo sie benötigt werden

Die BPM inspire Middleware bringt nicht nur zahlreiche Schnittstellen wie z.B. ERP (SAP, Asseco, Wilken, Datev, MS Dynamics) sowie DMS, ECM, OCR, BI, RPA, Bots etc. mit, sondern ermöglicht die Anbindung bestehender IT-Systeme mit einfacher Konfiguration. Auch der integrierte ESB light, moderne Web- und REST-Services sowie offene API´s gestatten es, bestehende Systeme schnell in Prozesse einzubinden. Daten, Dienste, Services und DevOps lassen sich einfach und komfortabel verwalten.  

JETZT LIVE DEMO VEREINBAREN!
Rückrufservice nutzen  Schreiben Sie uns 
  • Modellbasierte Anwendungsentwicklung
  • Intelligente Prozessautomatisierung
  • Komplette Applikationserstellung von Projektmanagern
  • Änderung von Versionen und Prozessinstanzen im laufenden Betrieb
  • Ausgezeichnete leistungsstarke Execution-Engine
  • Native-Code-Generator statt Interpretation
  • Integrierte Middleware (EAI) für Enterprise-Integrationen
  • Zahlreiche Schnittstellen z.B. ERP, DMS, OCR etc.
  • Anbindung verschiedener Benutzerverzeichnisse parallel
  • Integrierte eigene Benutzer- und Rechteverwaltung
  • Case Management, Rapid Application und Low Coding
  • DMN-Entscheidungstabellen und Basic Rule Engine
  • Intelligente Versionierung und Anpassung laufender Prozessinstanzen
  • Moderne Webservice- und REST-API-Schicht sowie ESB light
  • Business Activity Monitoring (BAM)
  • Individuelle Dashboards, Reports und Auswertungen

Allgemein

  • Kontextbasierte Benutzererlebnisse für Kunden
  • Routinearbeiten werden durch die Prozesssteuerung erledigt
  • Prozessautomatisierung koordiniert Aufgaben und Termine selbstständig
  • Verbesserter Kundenservice durch schnellere Prozesse
  • Entlastung aufwendiger Routinetätigkeiten und Reduzierung der Prozesskosten
  • Projektmanager können Prozesse überwachen, verfolgen und verbessern
  • Modellbasierte Anwendungsentwicklung
  • Modelle zum Leben erwecken sowie Prozesse verändern und anpassen
  • Intelligente Prozessautomatisierung
  • Laufende Prozessoptimierungen
  • Automatisierbare Aktivitäten direkt aus den fachlichen BPMN-Prozessmodellen
  • Prozessveränderungen mit grafischen Modellen
  • Intelligente Versionierung und Anpassung laufender Prozessinstanzen
  • Kommunikation zwischen Systemen, Prozessen und Abteilungen
  • Gruppen-, Rollen- und Rechteverwaltung sowie parallele Einbindung von Verzeichnisdiensten
  • Digital Process Automation (DPA)
  • Low Code-Ansatz für Anwendungserstellungen
  • No Code-Platform für digitale Assistenten
  • Lösungsvorlagen für einen einfachen Einstieg
  • Prozessautomatisierung 4.0 und damit End-2-End-Digitalisierung
  • Modellgetriebene Digitalisierung von Human Workflows (Model Driven Digitalization)
  • Automatisierung von technischen Prozessen (Model Driven Integration)
  • Flexibles Change Management
  • Dynamisches Case Management
  • Generierung von PDF/A und Barcode-Unterstützung
  • Sicherheitstests nach Bankenstandard des TÜV Rheinland

Integrationen

  • Service-orientierte Architektur (SOA)
  • Middleware mit Schnittstellen-Konfiguration
  • Moderne Web- und REST-Service-Schicht
  • Webservice-Schicht inkl. grafischem Mapping und WSI und nicht WSI Verarbeitung
  • ESB light für die Orchestrierung von Services
  • ERP-Anbindungen (u.a. SAP, Asseco, Wilken, Datev etc.)
  • Portale u.a. MS Sharepoint, Notes Domino, Portalverbund / Single Digital Gateway VO etc.
  • Daten z.B. OpenData, IBM Watson, KNIME etc.
  • DMS / ECM z.B. dg hyparchiv, Elo, Filenet, OpenText, Easy etc.
  • Weitere Module für OCR / Capturing und Business Intelligence (BI)
  • Nutzerverzeichnisse (z.B. Active Directory, Notes etc.)
  • E-Government-Optionen: De-Mail, XFall, XRechnung, OSCI, DCAT-AP-de, XÖV-Standards
  • Roundtrips mit fachlicher Modellierung, Process Mining und RPA
  • Daten, Dienste, Services und DevOps einfach und komfortabel verwalten
  • Grafische Schema-Editoren (XSD) sowie integrierter XML & Xpath-Editor
  • Integrierte Erweiterungskomponente für Integrationsprojekte (EAI) inkl. EDI-Verarbeitung, Extract, Transform & Load (ETL), Change Data Capture (CDC), Job-Duplizierungen, Listening von Marktplatzangeboten sowie Bibliothek mit vorkonfigurierten Schnittstellen und Adaptern
  • Zusammenspiel von Prozessen und Daten
  • Nutzung synchronisierter Daten für das Stammdaten-Management


Technisch

  • BPM inspire ist eine in Java entwickelte BPM Suite
  • Sequenzielle und parallele Prozessausführungen
  • MDA-Ansatz für native hoch performante Ausführung statt Interpretation von Prozessmodellen
  • Hohe nachgewiesene Skalierbarkeit z.B. bei Deutsche Post, Telekom / T-Systems, Best Western, Metro, SIXT, Obi, Siemens etc.
  • Prozessengine kann in jede Java-Anwendung eingebettet werden
  • Unterstützung aller JDBC-fähigen Datenbanken und Systeme (Windows, Linux/Unix, OS) sowie beliebige J2EE-Applikationsserver und Servlet Engines (z.B. Tomcat, JBoss, GlassFish, IBM WebSphere, Oracle WebLogic, SAP, Equinox etc.)
  • Eigene Persistenzschicht inkl. vollständiger Transaktionskontrolle
  • Serverkomponente wird als J2EE-konformes Servlet installiert
  • Versionsänderung im laufenden Prozess und Auflösung von Inkonsistenzen. Springen und neue Variablen in sich verändernden Prozessen.
  • Mehrfach Instanziierung von Unterprozessen

Galerie

Passende ArtikelThema: Prozessautomatisierung
Wir unterstützen Sie

Wir unterstützen Sie Worauf Sie bei der Auswahl eines BPM Systems achten sollten

mehr

Umfragen bei Kunden und Partnern sehen klare Vorteile von INSPIRE…

Umfragen bei Kunden und Partnern sehen klare Vorteile von INSPIRE…

mehr

Top Bewertung bei Fraunhoferstudie in BPM Kerndisziplin.

Top Bewertung bei Fraunhoferstudie in BPM Kerndisziplin. Note "Sehr gut" bei Systemintegrationen

mehr

TÜV testet Sicherheit von BPM inspire

TÜV testet Sicherheit von BPM inspire Analyse des Prozessmanagements: hohe Sicherheit für Daten und Infrastruktur

mehr

Rückruf-Service
Schreiben Sie uns

MR.KNOW