Zum Hauptinhalt springen

Wie digitale Assistenten die Verwaltung unterstützen

Digitale Assistenten sind zukunftsweisend und ihr Einsatz aufgrund der einfachen Implementierung und hohen Skalierbarkeit bald unverzichtbar. Daher sollten Behörden, Gemeinden, Städte und Landkreise diese schon jetzt bei der OZG-Umsetzung beachten und in ihr Digitalkonzept integrieren.

Die Digitalisierung ist in aller Munde und muss spätestens seit dem Erlass des Onlinezugangsgesetzes von Bund und Ländern angegangen werden. Dabei ist Deutschland schon heute häufig Schlusslicht und konkrete Tools zur schnellen Umsetzung fehlen bisher in der Verwaltung. Hilfe versprechen hier digitale Assistenten. Ein digitaler Mitarbeiter ist eine auf klassischem BPM basierende Oberfläche, die man als Avatar gestalten, als App nutzen oder mit Sprache verbinden kann. Dabei unterscheidet sie die Fähigkeit zur selbstständigen Abwicklung kompletter Vorgänge von bekannten Chatbots. Mit ihnen lassen sich Prozesse vollständig automatisieren und Mitarbeiter entlasten. Damit sind sie das perfekte Werkzeug für die Arbeit in Verwaltungen. Wie genau digitale Assistenten den öffentlichen Sektor revolutionieren, lesen Sie noch bis zum 02.07.2021 kostenlos in unserem Artikel im Fachmagazin für Verwaltungsmanagement "Innovative Verwaltung": https://www.springerprofessional.de/wie-digitale-assistenten-die-verwaltung-unterstuetzen/19238010

 

Hier finden Sie detaillierte Informationen zum MR.KNOW - PUBLIC ASSISTANT 

 

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Kontaktieren Sie uns! 


Rückruf-Service
Schreiben Sie uns

MR.KNOW